Wir in der Altstadt

Wie der Vater so die Tochter...

 © ETM / ETM
© ETM / ETM

Seine Sammelleidenschaft war für die Tochter eine Inspiration. „Unsere Familie hat eine große Leidenschaft für Spielzeug – so sammelt mein Vater beispielsweise seit vielen Jahren Spielzeug aller Art, vornehmlich antike Raritäten“, erzählt Jennifer Boden. Die junge Frau eröffnete im Jahr 2014 mit der „Spielzeug-Ente“ ihr eigenes Spielwarengeschäft in der Erlanger Altstadt.

Seltene Schätze anzubieten, liegt Jennifer Boden am Herzen. Sie ist stets auf der Suche nach dem „besonderen Etwas“, dem „großen Highlight“, zu dem für sie nicht nur seine Ausgefallenheit, sondern ebenso Qualität, Ästhetik und Unterhaltungswert für die Kinder beitragen.

... in der Spielzeug-Ente

„Wenn Kinderaugen strahlen, dann strahlen auch die Augen derjenigen, die schenken“, freut sich Jennifer Boden. Holzspielwaren, Puppen und Plüschtiere, Kinderbücher, Puzzles und vieles mehr füllen die Regale. Neben weithin bekannten Herstellern wie Brio, Haba, Playmobil und Steiff finden sich in ihrem Laden auch Produkte kleiner Produzenten und Manufakturen.

All diese Gegenstände sind für Jennifer Boden mehr als bloße Waren. „Spielsachen erschaffen eine ganz eigene Welt“, findet die Inhaberin der „Spielzeug-Ente“. „Eine Welt voller Fröhlichkeit, Kreativität, Fantasie und auch Unbekümmertheit.“ Deswegen bietet Jennifer Boden in der „Spielzeug-Ente“ nicht nur Spielsachen zum Kaufen und Mitnehmen für Zuhause, sondern lädt auch zu Veranstaltungen wie Bastelnachmittagen ein. „Mir ist eine familiäre Wohlfühl-Atmosphäre sehr wichtig“, erzählt sie. „Es ist einfach schön zu sehen, wenn Kinder – auch zusammen – den Spieltisch der Brio-Eisenbahn nutzen, während sich die Oma auf unserer Couch ein wenig ausruht.“

 © ETM / ETM
© ETM / ETM

Spielzeug-Ente

Möhrendorfer Str. 30
91056 Erlangen

Tel.: 09131 402980-0
E-Mail: info@spielzeug-ente.de

http://www.spielzeug-ente.de/

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Hier geht Ihr Spaziergang durch die Geschäfte der Erlanger Altstadt weiter.